Kinder- und Jugendtheater „Stromboli – Knut & die Wut“ gastierte in Saarlouis

10.10.2013

Von: Anette Plewka / Bilder: KiJuKuMa


Anfang Oktober gastierte das Kinder- und Jugendtheater „Traumbaum“ in der Kulturhalle Roden mit seinem Theaterstück „Stromboli – Knut & die Wut“. 300 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Römerberg und der Anne-Frank-Schule folgten der Einladung des Kreisjugendamtes Saarlouis und der Jugendarbeit der Kreisstadt Saarlouis.



Knut und seine Mutter auf der Suche nach den Ursachen für Wut

BILDERGALERIE: Öffnen durch Klick auf ein Bild.

Der Vulkan Stromboli steht als Symbol für den Wutausbruch, den jeder mal hat

Was mache ich, wenn ich wütend bin? Schubsen, Schlagen, Treten? Genauso verhält sich Knut, was zu Problemen in der Schule führt. Er zieht Mädchen an den Haaren, tritt seine Mitschüler und weiß nicht, was er dagegen machen kann, dass er nicht so wütend wird, wenn ihn einer ärgert. Werden Erwachsene eigentlich auch wütend? Und wenn ja, wie gehen sie damit um? Knut und seine Mutter machen sich auf die Suche nach den Ursachen für Wut und finden praktische Lösungen, wie man damit umgehen kann. Mit ihrem abwechslungsreichen, kurzweiligen, spannenden und auch sehr amüsanten Theaterstück zogen die Schauspielerin Brigit Iserloh und der Schauspieler Ralf Lambrecht die jungen Zuschauer in ihren Bann. Im Anschluss an das Theaterstück beantworteten die Künstler die Fragen der Anwesenden und sammelten gemeinsam mit den Schülerinnen und Schüler Tricks und Kniffe wie man mit Wut umgehen kann. Weitere Informationen zum Kinder- und Jugendtheater „Traumbaum“ unter www.kijukuma.de

 

Dies war eine Gemeinschaftsveranstaltung des Kreisjugendamtes Saarlouis, Sachgebiet Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz Dieter Held und der Kreisstadt Saarlouis, Abt. Familie und Soziales Anette Plewka.